Suche
  • Melina

DIVERSITY - MARKETING ODER WAHRHEIT?

Trans, Inter und Queer sind kein Trend, sondern Realität.


Im vergangenen Jahr gab es eine große LGBTQ-Bewegung in Deutschland. In der Öffentlichkeit wurde vor allem von großen Konzernen, Vereinen und bedeutenden Personen mit den Regenbogenfarben für die Akzeptanz und die Rechte von queeren Menschen gestimmt und explizit gegen die Diskriminierung, Gewalt und Benachteiligung. Das Thema gewinnt in der Gesellschaft stark an Bedeutung und vor allem im LGBTQ-Monat Juni sah man die Regenbogenfarben überall.


Das Symbol der LGBTQ-Bewegung, das für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender und Queer steht, ist die Regenbogenflagge. Sie symbolisiert die Hoffnung auf eine bunte, vielfältige Welt ohne Hass und Diskriminierung gegen Schwule, Lesben, Transsexuelle und andere sexuelle Minderheiten.

Auch wir bei der Cybergroup färbten unser Logo in Regenbogenfarben, um ein Zeichen zu setzen, weil wir Vielfalt und Toleranz schon seit Jahren leben. Wir integrieren und spalten nicht. Wir sind offen für alle Lebensweisen, Kulturen, Religionen, Werte und Überzeugungen und finden immer Lösungen. Insbesondere durch den demographischen Wandel wird es zukünftig zu noch mehr Vielfalt unter den Menschen kommen und wir möchten uns dafür einsetzen, dass dies überall akzeptiert wird.


Deutschland übernimmt dabei weltweit eine Vorreiterrolle und wird von der Bewegung auch als Pride-Land betitelt. Nachdem die gleichgeschlechtliche Ehe seit dem1. Oktober 2017 gesetzlich verankert ist, hat sich die Bundesregierung im MARKETING ODER WAHRHEIT? DIVERSIT Rahmen der Strategie für Auswärtige Politik und Entwicklungszusammenarbeit, die am 3. März 2021 verabschiedet wurde, für die Rechte von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgender und intersexuellen Menschen im Ausland verpflichtet.


Seit dem 5.1.22 gibt es zudem den ersten Queer Beauftragten der Bundesregierung in Deutschland. Der Grünenpolitiker Sven Lehmann soll sich in dieser Funktion für die Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einsetzen. „Jeder Mensch soll frei, sicher und gleichberechtigt leben können“, sagte Lehmann nach Bekanntgabe seiner Ernennung. „Der Schutz von Menschen aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität muss im Grundgesetz sichergestellt und die Grundrechte von trans-, inter- und nicht binären Menschen müssen endlich vollständig durchgesetzt werden“, sagte Lehmann. „Wir brauchen zudem eine breit angelegte Strategie zur Bekämpfung gruppenbezogener Menschen - feindlichkeit – darunter explizit der Queerfeindlichkeit.“




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen