Suche
  • Laurence

WIE VERÄNDERN SICH STÄDTE DURCH DIE CORONA PANDEMIE?






Seit Beginn der Corona Pandemie hat sich der Tourismus weltweit stark gewandelt. Bis auf vergangenen Sommer waren Reisen nur geschäftlich erlaubt. Der weggebrochene Tourismus macht sich überall auf der Welt bemerkbar, vor allem in Städten wie Venedig oder Hamburg, die vom Massentourismus aus der ganzen Welt leben.


Die Auswirkungen, sowohl positiv wie auch negativ, sind nicht zu übersehen. Neben wegbrechenden Einnahmen in der Gastronomie oder in Kultureinrichtungen verhilft der heruntergefahrene Tourismus jedoch in einigen Städten auch der Natur dabei einmal durchzuatmen und sich zu erholen. Wir vermissen es wohl alle, endlich mal wieder richtig in Urlaub fahren zu können und fremde Kulturen zu erkunden. Doch aus diesem Stillstand des Massentourismus ist auch einiges für die Zukunft zu lernen, vor allem in Bezug auf den Schutz und Erhalt unserer Natur. Schließlich setzt es unübersehbare Zeichen, wenn der Canal Grande in Venedig erst durch die Corona Pandemie und die Reisebeschränkungen nach langer Zeit wieder in seinem unvergleichlichen Blau erstrahlt.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen