Suche
  • Steven

PSI SUSTAINABILITY AWARD GALA 2021

Aktualisiert: Jan 31

DIE ERSTE DIGITALE PSI SUSTAINABILITY AWARD GALA NIGHT.


Auf dem Weg in das professionelle Filmstudio in Düsseldorf, wo die digitale PSI Sustainability Award Gala stattfinden sollte, hatte man schon ein anderes Gefühl als die Jahre zuvor zum Kurhaus in Wiesbaden. ABER: neue Zeiten erfordern neue Wege und wir finden wir haben den Abend auf eine etwas andere Art und Weise unvergesslich und einzigartig gemacht.

„Neue Zeiten - neue Wege. So auch dieses Jahr für die Gala der 6. PSI Sustainability Awards.”

Unser Social Media Team war schon vormittags im Filmstudio, um zusammen mit Petra Lassahn, PSI Director, und dem Team des Studios die Bühne aufzubauen und zu dekorieren und den gesamten Ablauf, insbesondere die Reihenfolge der Videos zu besprechen. In wochenlanger Arbeit haben wir alle Videos für die Gala geschnitten, bearbeitet und optimiert, um Euch, den Zuschauern, einen möglichst unterhaltsamen und informativen Abend zu bereiten und zugleich alle Teilnehmer dankbar zu würdigen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

100 EINREICHUNGEN. ÜBER 80 NOMINIERUNGEN.


Als dann der erste Probelauf um 17 Uhr stattfinden sollte und die beiden Live-Schalten zu mbw und Halfar getestet wurden stieg die Aufregung und die Spannung deutlich an und ein erstes Gala-Feeling kam auf. Danach ging es dann ganz schnell: Rein in den Smoking, Haare gemacht, letzter Blick in den Spiegel, noch eben zwei Interviews mit den beiden Moderatoren des Abends, Michael Freter und Steven Baumgaertner während der 15-Minuten-Countdown lief und da meldete sich auch schon die Regie „Achtung! Noch eine Minute und wir sind auf Sendung!“. Die drei Kameramänner fixierten ihre Einstellungen, das Intro lief und jeder hielt den Atem an. Dann der große Moment: „WOW, herzlich Willkommen zu den sechsten PSI Sustainability Awards“, Michael Freter war selbst beeindruckt von dem gesamten Set-up und der vielen Zuschauer, die dieses Event mitverfolgen.

Die spannenden Videos, die alle Nominierten zeigten und schließlich die Gewinner, die Statements verschiedener Größen der Branche und letztlich die beiden Live-Schaltungen zu mbw und Halfar trugen maßgeblich zu einem abwechslungsreichen, interessanten, spannenden und emotionalen Abend bei. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen bedanken, die einen Teil dazu beigetragen haben. Das war großartig!

Streckte man seinen Kopf dann mal in die Regie, merkte man schnell das jeder Klick, jede Anweisung an die Kameraleute und jede Handlung gut überlegt sein musste, denn schließlich sind wir Live. Vier Personen kümmerten sich in der Regie um eine abwechslungsreiche Kameraführung mit verschiedenster Perspektiven, um die zeitgenaue Schaltung der entsprechenden Videos, um das Informieren des Studios wann sie wieder auf Sendung sind und um die Betreuung der Dolmetscher und des Livestreams. Sehr viel, das beachtet werden musste und so viele Knöpfe und Schalter.

Ein besonderer Moment war sicherlich die Überreichung des Preises in der Sustainable Campaign an cyber-Wear mit dem Projekt #starkeschiene. Die Produkte der Starken Schiene, ein Projekt der Deutschen Bahn, sind nachhaltige Produkte, die im Alltag genutzt werden können. Sie sind echte Eyecatcher und bieten attraktive Werbeflächen, während sie die Wichtigkeit des Themas kommunizieren. Vielen, vielen Dank für diesen Preis!

Das nächste Highlight folgte Schlag auf Schlag: die neue Kategorie Innovator of the Year. Innerhalb von zwei Jahren hat Steven Baumgaertner sie in permanenter Rücksprache mit dem PSI entwickelt und die Teilnehmer haben relativ kurzfristig 18 tolle nachhaltige Projekte bzw. Produkte eingereicht. Darauf sind wir besonders stolz und sehr dankbar! Der erste Gewinner der neuen Kategorie ist Fare mit seinem waterSAVE-Verfahren. Die Jury war sich einig, dass sich dieses Projekt noch etwas von den anderen beiden Finalisten Stabilo und Jung abhob. waterSAVE ist ein neues Färbeverfahren, das echtes Wasser spart. Es handelt sich um einen Bezug nach Standard100 und Oekotex zertifiziert, der aus recycelten Kunststoffen hergestellt wird. Die Produktion erfolgt wesentlich klimafreundlicher, spart Emissionen und vor allem Wasser. Konkret sind das beispielsweise 6 Liter Wasser pro Schirm! Ein echtes nachhaltiges Produkt. Wir gratulieren Euch nochmal ganz herzlich.

Für alle anderen Nominierten heißt, das aber nicht Kopf in Sand stecken, traurig und enttäuscht sein, nein, denn jeder Schritt in Richtung Nachhaltigkeit zählt und ist wichtig. Also macht Euch Gedanken was ihr noch besser machen könnt, was andere Nominierte vielleicht schon besser gemacht haben und dann geht’s ab in Runde 2!.


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen