Suche
  • Anika

PORTO - EINE DER SCHÖNSTEN EHER UNBEKANNTEN STÄDTE EUROPAS!

Es ist zwar schon tatsächlich mittlerweile über 20 Jahre her, aber ich denke immer wieder an diese Stadt zurück und möchte auch unbedingt wieder hin.


Porto in der Weinregion des Douro-Tals im Norden Portugals ist klein, aber sehr schick! Irgendwie hat man das Gefühl, wenn man durch die Stadt läuft oder an der Eiffelbrücke (ja das hat der Gleiche gebaut, wie das Ding in Paris…) einen Blick über die Stadt schweifen lässt, dass man sich im Miniaturwunderland in Hamburg befindet. Es wirkt alles so verträumt und kompakt, am Fluss reihen sich die Häuser hübsch und eng aneinander.

Vor allem kulinarisch hat Portugal einiges zu bieten. An dem Stockfisch, dem Bacalhau, kommt man nicht vorbei. Hier haben die Portugiesen für jeden Tag im Jahr ein Rezept. Man muss es mögen- auf jeden Fall sind die Fischhaufen in den Supermärkten zunächst sehr gewöhnungsbedürftig.


Die Bolinhos de Bacalhau sind sehr lecker, unbedingt probieren! Und wenn man noch das passende Getränk sucht, Porto und sein Umland sind bekannt für großartige Weine. Besonders Portwein ist mal nett als Aperitif (weiß) oder Digestif (rot).


Ein Besuch bei den Portweinkellereien direkt an der Eiffelbrücke lohnt, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Mein Tipp: der weiße Portwein, gern vom Weingut Ferreira – damals war das eine der Kellereien, die man besichtigen konnte.


Ganz berühmt in Porto ist der Bahnhof São Bento – einer der schönsten Bahnhöfe Europas: überall die blauen Kachelbilder, die berühmt sind für Portugal, sogenannte Azulejo.


Eine Fahrt auf dem Douro ist auch zu empfehlen, um ein wenig ins Landesinnere zu gelangen,

allerdings auf keinen Fall im Hochsommer! Auch auf diesen angebotenen Touren kann man traumhafte Weingüter besichtigen und Wein probieren. Besonders für Portugal berühmt ist hier auch der Vinho Verde.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen