Suche
  • Inga

KUNSTSTÄDTE DIESER WELT.

Weltweit gibt es unzählige Museen und Kunstgalerien, schätzungsweise über 55.000 in rund 202 verschiedenen Ländern.


Mit Sicherheit birgt auch dein nächster Wunschurlaubsort bedeutende Kunstwerke, die es sich lohnt zu bestaunen. Die unangefochtene Nummer1der Kunststädte der Welt ist zweifellos New York City. Die Stadt, die niemals ruht, kein Wunder, dass sich hier in den vergangenen Jahrhunderten einige bedeutende Künstler niedergelassen haben und ihre Kunstwerke in den weltbekannten Museen und Galerien ausstellen. Um die 100 Museen bietet die Stadt seinen Einwohnern wie auch den Touristen aus aller Welt. Die bekanntesten Namen sind wohl das „Museum of Modern Art“, das „Guggenheim-Museum“ und das „Metropolitan Museum of Art.“ Das Museum of Modern Art verzeichnete im Jahr 2016 rund 2.788.236 Besucher und zählte damit zu den meistbesuchten Kunstmuseen dieser Welt. Es beherbergt eine der weltweit bedeutendsten und einflussreichsten Sammlungen der modernen und zeitgenössischen Kunst. Natürlich Paris. Schon beim gemütlichen Stadtbummel ist es nicht zu übersehen, wie viele Kunstgalerien mit atemberaubenden Werken zum Eintreten einladen.


Nicht nur von außen, sondern vor allem von innen ein wahrer Hingucker ist der Pariser Louvre. Besucher können hier neben der weltbekannten Mona Lisa sowohl französische wie auch internationale Kunstwerke bestaunen. Mit mehr als 10,2 Millionen Besuchern im Jahr 2018 hat das Louvre eindeutig die Nase vorn und gilt als geschäftigstes Kunstzentrum weltweit. Auf keinen Fall zu vergessen ist die englische Hauptstadt London, welche vor allem durch ihre bewundernswerte und weitreichende Street Art Szene bekannt ist. Künstler wie Banksy, Roa oder andere große Namen verschönern mit ihren einzigartigen und meist nicht kommerziellen Kunstwerken die Straßen der englischen Hauptstadt. Unterschiedliche Viertel der Stadt sind weltbekannt für ihre spektakulären Street Art Kunstwerke. So lohnt sich beispielsweise ein Streifzug durch Shoreditch, entlang der Brick Lane sowie durch den bekannten Lake Street Tunnel, welcher in der Szene auch als Banksy Tunnel bekannt ist. Diese Hotspots sollte man sich bei dem nächsten Besuch in London keinesfalls entgegen lassen, da sie noch dazu manchmal ganz spontan und ungeplant entdeckt werden können. Natürlich bietet London neben seiner bedeutenden Street Art Szene auch wertvolle Kunstgalerien. Die „National Gallery“, sowie die „Tate Modern“ gelten als die wichtigsten Orte ihrer Branche. Wie lange diese altbekannten Kunstmetropolen eine unangefochtene Position genießen können, lässt sich nur spekulieren, denn immer mehr Städte entpuppen sich zu wahren Kunstmetropolen.


Ein Paradebeispiel hierfür ist Miami, welches ab den späten 90er-Jahren immer mehr kreative und kunstbegabte Menschen anzog. So findet mittlerweile jährlich die bekannte und berühmte Miami Art am Miami Beach statt. Der jüngste Zuwachs der „Art Basel“ Familie Hongkong scheint mehr und mehr zur wichtigsten Adresse für Kunstsammler und High-End-Kunstinteressierte zu werden. Schon jetzt fürchtet man, dass die „Art Basel“ Hongkong ihrer Mustermesse das Rampenlicht stehlen könnte. Es ist wohl kaum möglich, alle bedeutenden Kunststädte und Kunsthotspots dieser Welt zusammen zu fassen. Schließlich bietet jedes Land und damit verbunden jede Kultur neue beachtliche und einzigartige Kunstwerke.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen