Suche
  • Florian

KULINARIK IN MIAMI.

Miami ist für seine malerischen Strände, seinen pulsierenden Lebensstil und für die feinen Gourmet Restaurants aus aller Welt bekannt, die den exklusiven Lifestyle der Bewohner dieser sonnengetränkten Stadt widerspiegeln. Lateinamerikanische und karibische Einflüsse prägen die Stadt. Kubanische Aromen dominieren und machen sich auf die beste Art und Weise bemerkbar. Man denke nur an Köstlichkeiten aus Südamerika bis hin zu den Inseln Haiti, Puerto Rico und aus aller Welt. Die Geschmackskombinationen sind so erfrischend und lebendig wie die Stadt selbst.


DIE STERNEBEWERTUNG DES MICHELIN-FÜHRERS

Küchenchefs können für ihre Betriebe einen, zwei oder drei MICHELIN-Sterne erhalten, die auf folgende fünf Kriterien beruhen: Produktqualität, Beherrschung der Kochtechnik, Harmonie und Ausgewogenheit der Aromen, die Persönlichkeit des Küchenchefs, die sich in seiner Küche widerspiegelt und Beständigkeit im Laufe der Zeit und über das gesamte Menü hinweg. Wir stellen die derzeit angesagtesten Top-Adressen der Stadt vor.


KUBANISCHES FLAIR BEI ARIETE

Ariete lädt ein, sein Geschmackserlebnis zu erweitern, indem es die kulinarische Geschichte erzählt, wie es nur Miami kann. Mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet schreibt es das nächste globale kulinarische Kapitel.




Chefkoch Michael Beltran leitet eines der talentiertesten Restaurantteams der Stadt. Seine

Vision ist von der Leidenschaft für sein kubanisches Erbe, der Hingabe für die Traditionen

aus Miami und der Verpflichtung zu klassischer französischer Technik geprägt.

Zu den Highlights auf der Speisekarte gehören Gerichte wie die Canard à la Press für zwei

Personen. Ein Ariete - Erlebnis, bei dem der 20 Tage trocken gereifte Vogel zusammen mit

drei Beilagen serviert wird. Der Michelin-Führer hebt das Können des Restaurants hervor,

das „neue amerikanische und klassische französische Einflüsse auf verblüffende Weise

miteinander verwebt“. Das Degustationsmenü ist der beste Weg, um „kreative Kombinationen

und exzellente Saucen“ zu erleben. Die begleitende Sauce wird am Tisch mit einer

handgedrehten Presse zubereitet - eines von nur vier Restaurants in den Vereinigten

Staaten, die dieses traditionelle französische Verfahren anwenden.


BOIA DE

Das hippe Restaurant in Buena Vista, eingebettet zwischen einem Waschsalon und

einem Ärztehaus ist mit eleganten Möbeln aus der Mitte des Jahrhunderts und verrückten

Tapeten ausgestattet. Modern und launisch - der Michelin-Führer nennt die Küche „überraschend“

- und das aus gutem Grund. Im Boia De werden unverwechselbare einfallsreiche

Gerichte kreiert, die zeitgenössische italienische Rezepte aufgreifen und mit modernen,

unerwarteten Wendungen versehen.

Das Beef Tartare zum Beispiel wird mit Rindersehnenchips anstelle des traditionellen Brotes

serviert. Die Gnocchi mit Bufala-Ricotta zergehen auf der Zunge, die Lammrippchen

„Fra Diavolo“ sind wunderbar gegart, mit einer trockenen Reibe aus nahöstlichen Gewürzen

bestäubt und das Tiramisu erhält durch knusprige Pavesini-Kekse eine neue Textur.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen