Suche
  • Melina

KATHRIN STÜHMEYER - HALFAR

HALFAR IST EIN MITTELSTÄNDISCHES FAMILIENUNTERNEHMEN MIT DEM SITZ IN BIELEFELD. 1996 GRÜNDETE SIE MIT ARMIN HALFAR DIE HALFAR SYSTEM GMBH, NACHDEM ARMIN HALFAR SCHON 1986 EIN GEWERBE FÜR DIE PRODUKTION VON RUCKSÄCKEN

UND TASCHEN ANMELDETE.


1. Wofür steht Halfar? Welche Werte sind Ihnen wichtig?

In erster Linie steht Halfar für Taschen und Rucksäcke in einer Qualität und Erscheinung, die den Kunden wie auch den Empfänger begeistern soll. Wenn jemand im Werbemittelmarkt von Halfar spricht, weiß man sicherlich, dass wir einer DER verlässlichen Taschenanbieter sind. Und umgekehrt denke und hoffe ich, dass alle Profis mit Bedarf an Rucksäcken oder Taschen immer auch an Halfar denken! Wir haben ganz klare Werte. Wir schätzen eine aufrichtige, wertschätzende und verlässliche Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern: Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Dienstleistern… Es gibt nichts Schöneres im Berufsalltag, als offen und konstruktiv miteinander umzugehen und diese Werte zuteilen.


2. Was bedeutet Familienunternehmen für Sie?

Eine langfristige Auslegung aller Aktivitäten. Freiheit bei Entscheidungen – auch zu unkonventionellen. Verlässlichkeit. Auch mal einen „Sturm“ überstehen. Echte Identifikation mit dem, was man nach innen wie außen kommuniziert und entsprechend handeln! Vom Standort bis zur Produktpalette, von der Atmosphäre im Unternehmen bis zum Umgang mit externen Partnern: Alles muss zum/zur Familienunternehmer/in passen. Man kann die Werte und Inhalte im Familienunternehmen nicht abstrakt kultivieren und von den Unternehmern trennen.


3. Was schätzen ihre Partner, Lieferanten und Kunden an Ihnen?

Hmm… das müssten Sie diese eigentlich selber fragen! Aus dem Feedback höre ich oft heraus, dass die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen und den Produkten, und damit auch das Bemühen um jede Anfrage und jeden Auftrag, stark wahrgenommen werden. Wir kümmern uns um unsere Produkte und Aufträge und wir kümmern uns um Mitarbeiter wie Geschäftspartner.


4. Was bedeutet für Sie kundenorientiertes Arbeiten?

Es bedeutet den Versuch zu verstehen, was der Kunde braucht und was er will. Im Werbemittelhandel erstreckt sich das auf den Händler wie auch seinen Kunden – nur gemeinsam kann man den idealen Verlauf einer Sonderanfertigung oder eines Auftrags mit besonderen Nebenleistungen für den Endkunden verstehen und umsetzen. Natürlich hat man seine zertifizierten, unternehmenseigenen Prozesse und Abläufe. Und dennoch, wenn diese einmal nicht passen sollten, finden wir immer eine Lösung. Manchmal denke ich „wir sind Dienstleister mit angeschlossener Näherei“.


5. Was ist prosigno®?

Die prosigno GmbH ist ein Integrationsunternehmen der Lebenshilfe e.V.. Integrationsunternehmen

sind ausdrücklich keine Werkstätten, sondern sie müssen wirtschaftlich erfolgreich arbeiten. Dabei beschäftigen Integrationsunternehmen zu rund 50% Menschen mit Einschränkungen bzw. Behinderung. Die prosigno GmbH ist unsere „Haus- und Hof-Druckerei“, und zwar in einem so wörtlichen Sinn, dass sie mit uns unter einem Dach ansässig und unser wichtigster Partner im Siebdruck auf Taschen ist. Wer Halfar kennt, weiß, dass Sie kreative Ideen lieben. Sie tüfteln ständig an Neuem. Das meint nicht nur Produkte, sondern auch Lösungen für mehr Nachhaltigkeit und nützliche Services für ihre Kunden.


6. Woher schöpfen Sie diese Kreativität?

Aus echtem Interesse und aus der Beobachtung von Entwicklungen auch in ganz anderen Bereichen. Wenn man sich für ein Thema interessiert – oder eine Produktgruppe, ein Material, eine Tendenz in der Gesellschaft, was auch immer – stellen sich Querverbindungen zur täglichen Arbeit ein. Zumindest ist das bei uns so, und bei unseren Mitarbeitern. Wir haben Freude an guten Ideen und müssen diese eher bündeln, als dass wir immer alles umsetzen können.


7. Was ist Qualität für Halfar?

Die Erwartung eines Kunden mindestens erreichen oder übertreffen; dabei aber gleichzeitig unsere eigene Erwartung an ein Produkt wie auch die damit verbundenen Dienstleistungen mindestens abdecken oder übertreffen. Doch neben diesen klassischen Merkmalen der Qualität sind auch begleitende Eigenschaften der Marke Halfar eine Form von Qualität: Verlässlichkeit in der Zusammenarbeit, Konformität mit gesetzlichen Anforderungen, Produktsicherheit, „Mitdenken“ mit den Kundenanforderungen – die Liste könnte ich weiter verlängern.

Viermal haben Sie bereits den Promotional Gift Award gewonnen und schon mehrere PSI Sustainability Awards. Gleich drei Jahre in Folge konnte Sie kein anderes Unternehmen vom Thron der Kategorie „Social Excellence“ werfen. In Sachen Nachhaltigkeit sind Sie ein engagierter Vorreiter.


8. Wie setzen Sie sich im Aktionsfeld Natur ein?

Jetzt müsste ich eigentlich auf den umfangreichen Halfar-Nachhaltigkeitsbericht verweisen, weil man all die Maßnahmen gar nicht angemessen in eine Antwort packen kann! Also nur die wichtigsten Schlagworte: Vor Ort in Bielefeld sind wir zertifiziert nach DIN ISO 14001 und haben das Zertifikat ÖKOPROFIT mit regelmäßiger Re-Zertifizierung. Unser Firmensitz ist schon seit Jahrzehnten ausgestattet mit CO2-neutraler Beheizung und weitreichender Stromversorgung per Photovoltaik. Besonders innovativ sind wir beim Thema Insektenschutz. Es gibt hier nicht „die“ einfache Lösung wie Honigbienen zu beherbergen, sondern wie so oft ist auch das Zusammenspiel in der Natur komplex. Wir kooperieren daher mit dem Unternehmen Insect Respect und haben

besonders insektenfreundliche Flächen auf Dächern wie auch rund um unser Unternehmen geschaffen. Bei unseren Produkten achten wir extrem auf Einhaltung der Verkehrsfähigkeit in der EU, insbesondere im chemischen Sinne. Wir gehören sicherlich zu den Anbietern, die die eingesetzten Materialien seit vielen Jahren besonders penibel und dabei immer risikobasiert überprüfen. Auch das ist Umweltschutz – saubere, qualitativ langlebige Produkte zu liefern.


9. Für was steht das Aktionsfeld Mensch?

Wieder für zwei Seiten einer Medaille: Zertifizierte Maßnahmen, aber auch persönliches Engagement und vor allem die gelebte tägliche, vertrauensvolle Praxis. Ergonomische Arbeitsplätze, Investitionen in Arbeitssicherheit, modernes Equipment, wöchentliche Obstkörbe, Ausbildung, Praktika, umfangreiche Einarbeitungspläne, Feedbackgespräche und nicht zuletzt Ansprechbarkeit von Kollegen wie Vorgesetzten auf jeder Ebene runden das „Aktionsfeld Mensch“ ab – einfach mal online bei uns hereinschauen oder hoffentlich bald wieder persönlich!



KATHRIN STÜHMEYER

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen