Suche
  • Florian

FRISCHE. KRÄUTER.

Aktualisiert: Jan 31

SIE GEBEN DEN GEWISSEN PFIFF UND EINZIGARTIGEN GESCHMACK: FRISCHE KRÄUTER.



Frische Kräuter für den Salat, für den Auflauf oder die Smoothies stellt für viele Menschen Luxus dar. Dabei sind Kräuter aus dem Eigenanbau nicht nur gesünder und aromatischer, sondern auch viel preiswerter als getrocknete oder tiefgefrorene Gewürze aus dem Supermarktregal. Jeder sollte sie Zuhause haben, denn sie geben den gewissen Pfiff und einzigartigen Geschmack unserer Gerichte. Kein Garten, kein Balkon, aber Lust auf frische Kräuter? Überhaupt kein Problem: züchte sie in deiner eigenen Küche.

„FRISCHER GEHT'S NIMMER - EIN EIGENER KRÄUTERGARTEN IST EINFACH WAS FEINES." Florian

Alles was du brauchst ist der richtige Stellplatz und das geeignete Pflanzgefäß. Deine Pflänzchen benötigen zum Wachsen viel Licht. Licht ist wie Nahrung für sie und sollte 6 Stunden am Tag nicht unterschreiten. Es sollte möglichst helles Tageslicht sein und keine abgedunkelten oder schattigen Plätze. Dies kann ein Tisch sein, ein Tresen, ein Regal oder die Wand. An diesem Platz darf es keinesfalls ziehen, denn Zugluft schadet den Pflanzen. Für Anfänger eignen sich ausgewachsene Pflanzen besser als Samen, die erst noch keinem müssen. Hier kann man auf Petersilie, Oregano, Schnittlauch, Rosmarin, Basilikum und Salbei zurückgreifen. Das Pflanzgefäß sollte für die Wurzelentwicklung tief genug sein und Löcher am Boden vorweisen, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann und die Wurzeln nicht faulen. Denn viel Wasser, aber nicht zu viel, ist wichtig für die Pflanzen. Mach etwas Blumenerde in den Topf, darauf kommt dann die Pflanze und weitere Blumenerde verteilst du um die Pflanze rum und drückst diese an. Lass einige Zentimeter bis zum Topfrand frei, damit beim Gießen nichts überläuft. Entweder pflanzt man in jeden Topf nur eine Pflanze oder aber mehrere zusammen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass sie nicht zu dicht wachsen, da dies Pilze begünstigt. Düngen sollte man die Kräuter einmal im Monat mit einem organischen Dünger.

Kräuter sorgen nicht nur für den besonderen Geschmack, sondern auch für Farbe und Duft in der Küche. Daneben sehen sie auch noch superschön aus.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen