top of page
Suche
  • AutorenbildAnnika

ENERGIEWENDE ODER ENERGIEENDE?

Kaum ein Thema beschäftigt uns seit Wochen und Monaten wie die Energieknappheit und Verschiebung an den Versorgungsmärkten.


Wir haben uns dem Thema gewidmet und uns einmal umgesehen. Was sind die richtigen Energiefresser im Haushalt, wie kann man Energie im Haushalt einsparen und welche Produkte gibt es, um effizienter und kostensparender durch den Winter zu kommen.


IM SCHLAFZIMMER

• Jedes Grad zählt. Denn jedes Grad weniger bedeutet ca. sechs Prozent weniger Heizenergie. Die optimale Raumtemperatur in Schlafzimmern beträgt ca. 16° bis 18° Celsius.

• Heizungen nicht von Möbeln zustellen oder mit Vorhängen bedecken.

• Für eine zusätzliche Wärmedämmung nachts die Rollläden schließen.

• Kurzes Stoßlüften anstatt das Fenster fortwährend geöffnet zu halten.


IM BADEZIMMER

• Kurzes Duschen statt großer Badewannen Sessions senkt den Wasser- und Energieverbrauch um rund zwei Drittel.

• Das Wasser beim Einseifen, Zähneputzen und Rasieren abstellen. Einmal Händewaschen bei laufendem Wasserhahn vergeudet zwischen 15 bis 20 Liter ungenutztes Wasser je Person und Jahr.

• Spezielle Sparbrausen an Wasserhähnen und in der Dusche verwenden.

• Am WC die Spartaste verwenden.


IN DER KÜCHE

• Wasser im Wasserkocher erhitzen benötigt halb so viel Strom wie im Topf.

• Kochen in isolierten, neuen Töpfen spart im Vergleich zu herkömmlichen Töpfen bis zu 60 % Energie.

• Restwärme nutzen und den Ofen oder die Kochplatten fünf bis zehn Minuten vor dem Ende der Kochzeit ausschalten.

• Backen mit Umluft benötigt rund 15 Prozent weniger Strom als Ober- und Unterhitze.

• Auf Vorspülen von Geschirr unter fließendem Wasser verzichten.

• Kühlschrank auf 5 bis 7 Grad einstellen, Gefrierschrank auf -18 Grad.

• Speisen nicht warm in den Kühlschrank stellen.

IN DER WASCHKÜCHE

• «Kochwäsche» ist nicht mehr zeitgemäß. Neue Waschmaschinen und Waschmittel reinigen auch bei niedrigeren Waschtemperaturen zuverlässig und sauber.

• Waschmaschine möglichst ganz füllen: zweimal halbvoll Waschen benötigt 40 bis 60 % mehr Strom und bedeutend mehr Wasser.

• Wäsche wenn möglich im Freien trocknen, insbesondere große Textilien wie Bettwäsche.

• Luftfilter des Trockners nach jedem Trocknen reinigen.



ENERGIESPARLAMPEN

Energiesparlampen haben eine längere Lebensdauer und verbrauchen weniger Energie. Energiesparlampen leuchten bis zu 15x länger als eine gewöhnliche Glühbirne. Dabei erzeugt eine 5-Watt-Energiesparlampe dieselbe Helligkeit im Raum wie eine herkömmliche 25-Watt-

Glühbirne.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

THE EMPLOYER BRANDING BOX - IT'S ALL IN ONE BOX

Die richtigen Mitarbeiter finden, binden und begeistern ist eine große Herausforderung und aktueller denn je. Und einmal zeigt sich, wie gut vernetzt wir in der Branche sind. Eine Box, vier Produkte v

Commentaires


bottom of page