Suche
  • Roman

DIE ARBEITSWELT IM JAHR 2040

Aktualisiert: Jan 31

HABT IHR EUCH SCHON MAL GEDANKEN GEMACHT, WIE WIR IN 2040 ARBEITEN WERDEN? KÜNSTLICHE INTELLIGENZ, VIRTUAL REALITY UND CLOUD COMPUTING.



Klingt alles schon irgendwie bekannt, aber vorstellbar auch nicht und wahrscheinlich hat hier jeder seine eigene Vorstellung von Zukunft. Spätestens die Corona-Pandemie hat der Gesellschaft gezeigt, dass digitales Arbeiten funktioniert und fortschreitet. Aber auch allgemein geht der Trend hin zu mehr Flexibilität unabhängig von einem festen Arbeitsplatz oder einer starren Arbeitszeit. Es geht um eine ausgewogene Balance von Beruf und Privatleben, ohne dabei auf beruflichen Erfolg zu verzichten.

ES WIRD JEDE MENGE NEUER JOBS GEBEN UND WIR WERDEN SIE ERLERNEN.

Aber wie arbeiten wir denn jetzt in 20 Jahren? Unsere gesamte Arbeitswelt wird sich komplett umkrempeln und damit ist nicht die Zahl der Arbeitsplätze gemeint, sondern vielmehr müssen sich die Arbeitenden auf neue Zeiten einstellen. Die Digitalisierung wird so weit fortschreiten, dass Assistentenjobs durch Alexa, Siri und Cortana komplett ersetzt werden können. Auch die Jobs von Steuerberatern oder Buchhaltern können bestens digitalisiert, vernetzt und automatisiert werden. Gleiches gilt für alles rund um das Thema automatisiertes Fahren. Taxi- und Busfahrer ebenso wie LKW-Fahrer werden ihren Job aufgeben müssen, sobald Maschinen das Steuer übernehmen können. Daran schließt sich dann die Revolution in der Logistikbranche an. Automatisierte LKW können sich selber steuern und mithilfe einer Künstlichen Intelligenz die schnellste, kürzeste, praktischste Route ausarbeiten – wozu braucht man da noch Logistiker? Handwerker werden überall dort länger bleiben, wo alte Systeme auf neue treffen. In nicht-genormten Situationen ist der Mensch einfach noch immer unschlagbar. Er ist beweglich, flexibel, kreativ und unabhängig. So weit kommt der Roboter noch nicht. Aber die Handwerker werden langfristig mehr und mehr durch Systeme ersetzt werden. In hochintelligenten, vernetzten Städten mit smarten Häusern, Wohnungen und Straßen werden Systeme häufig in der Lage sein sich selbst zu reparieren.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen